Spektrum der Chirurgie erweitert

Ab Juli ist das Mariannen-Hospital für weitere Patienten eine besondere Adresse. Dabei geht der Blick auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen, die chirurgische Versorgung des Diabetischen Fußes sowie die Kinderorthopädie. Dieses wichtige Spektrum bringt ab Juli eine neue Abteilung in das Leistungsangebot der Abteilung für Chirurgie ein. Mit dem neuen Chefarzt Dr. Ludwig Schwering kommt ein erfahrener Facharzt für Orthopädie und Traumatologie, Spezielle Orthopädie und Kinderorthopädie nach Werl. Die enge Kooperation mit der Inneren Medizin, die überregional einen herausragenden Ruf in der Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms (DFS) hat, ist dabei einer der Schwerpunkte.

„Wir können für unser Krankenhaus hier vor Ort mit Herrn Dr. Schwering unser Spektrum einerseits abrunden und gleichzeitig erweitern“, ist Geschäftsführer Christian Larisch mehr als überzeugt. Bisher sind mit den Chefärzten Dr. Friedhelm Reuter und Dr. Rainer Schekelmann die Viszeralchirurgie und die Unfallchirurgie/Orthopädie bestens dargestellt.

Der dritte chirurgische Schwerpunkt ist nun sehr passend ein besonderes Angebot für die DFS-Patienten. Darüber hinaus haben Dr. Schwering und der leitende Oberarzt Dr. Vanni Tim Förster, der ebenfalls ins Team kommt, eine besondere Erfahrung in der Behandlung von behinderten Menschen sowie Kindern mit Fehlstellungen der Beine, angeborenen Fehlbildungen oder Deformitäten. Die Abteilung hat vor diesem Hintergrund den Namen „Rehabilitative Orthopädie und Fußchirurgie“ – und wird sicher neue Patientengruppen nach Werl führen.

Zum Leistungsangebot zählen hierbei die wiederherstellende Fußchirurgie beim so genannten Charcot-Fuß sowie Korrekturen von Fußdeformitäten. Hinzu kommt die „Rebalancierung“ bei nervenbedingten Fehlhaltungen oder Fehlstellungen sowie die Chirurgie beim Bein, das von Amputation bedroht ist, um eben diese zu vermeiden. Auch die Versorgung mit individuellen Hilfsmitteln im Rahmen einer medizinischen Rehabilitation ist im Blick der beiden neuen Experten im Mariannen-Hospital. Auch hierbei bildet das Mariannen-Hospital ein sehr gutes Umfeld für die Arbeit der neuen chirurgischen Abteilung.

Dr. Ludwig Schwering hatte bisher seine medizinischen Stationen in Münster, Langen-Debstedt, an der Uniklinik Freiburg sowie für zwei Jahre auch in Dubai. Derzeit ist er in Rheine tätig, von wo aus er im Juli nach Werl wechselt.