28-04-2020 Corona: Zeit des dankbaren Gebens und Nehmens

Unsere Mitarbeiterinnen nähen Stoffmasken. Mit dem Erlös unterstützen sie eine Kollegin, die durch einen Brand kürzlich ihr Zuhause verloren hatte.

Es ist ein dankbares Geben und Nehmen, das uns in der Corona-Zeit immer wieder begegnet. Als die Familie unserer Kollegin Leyla Anfang April einen schweren Schicksalsschlag durch den Brand ihres Zuhauses erleiden musste, standen beeindruckend viele freiwillige Helferinnen und Helfer zur Seite. Auch weiterhin erlebt unsere Kollegin tolle Unterstützung. Unter anderem nähen liebe Kollegen aus dem Mariannen-Hospital fleißig Stoffmasken für den Privatgebraucht und verteilen diese dann gegen eine Spende. Der Erlös dieser Spenden geht an Leyla und ihre Familie.

Wir bedanken uns weiterhin von Herzen für all' die großzügigen Unterstützungsangebote!