16-04-2020 EndoProthetikZentrum erneut anerkannt

Unser EPZ hat alle Abläufe und Prozesse in der endoprothetischen Versorgung an Hüfte und Knie freiwillig checken lassen und wurde erneut durch endoCert zertifiziert.

Seit Jahren ist das Marienkrankenhaus Soest auf Hüft- und Knie-Endoprothetik spezialisiert. Mehr noch: Die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie hat ein EndoProthetikZentrum (EPZ) erfolgreich etabliert und ist durch endoCert zertifiziert. Jetzt haben der Chefarzt der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie, Dr. Thomas Schockenhoff (2.vr.) , und die leitende Oberärztin Sabine Grund (l.) einen dritten EPZ-Hauptoperateur aus den eigenen Reihen an ihrer Seite. Oberarzt Abduldayem Mando (r.) verstärkt neuerdings als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie das EPZ-Team, das zusätzlich durch Paul Dekeyser 2.v.l.) , Physician Assistant (B.Sc.), unterstützt wird.

Offiziell bekamen die drei Hauptoperateure im Januar bestätigt, dass sie auch in der neuen Konstellation die Vorgaben von endoCert erfüllen. Die Zertifizierung bringt Vorgaben für die konkrete Fallzahl (welche wir bei strenger Indikation bei weitem überschreiten) für Struktur-, Prozess und Ergebnisqualität mit sich. Uns ist es wichtig, für jeden Patienten die wirklich individuell beste Lösung zu finden.