05-05-2020 Kleines Mädchen im Babyfenster abgegeben

Im Babyfenster des Katharinen-Hospitals ist vor kurzem ein neugeborenes Baby abgegeben worden. Jetzt wird die Mutter gebeten, sich zu melden.

Stadt und Krankenhaus bieten der Mutter weitere Hilfen an – auch anonym

Im Babyfenster des Katharinen-Hospitals ist wieder ein neugeborenes Baby abgegeben worden. Dem kleinen Mädchen geht es gesundheitlich sehr gut. Es ist in einer Bereitschaftspflegefamilie untergebracht. Das Jugendamt der Kreisstadt Unna sowie das Krankenhaus rufen jetzt die Mutter auf, sich zu melden – auch das ginge anonym. Der wichtigste Grund dafür: Gerne möchte man ihr Hilfe auf allen Ebenen anbieten.

Die Geburt liegt des kleinen Mädchens liegt bereits einige Wochen zurück. „Es ist sehr gut, dass die Mutter damals in ihrer akuten Notsituation den Weg gefunden hat, ihr Kind an einen gut betreuten Ort in eine sichere Umgebung abzugeben“, betonen Ralf Effmert, Pflegedirektor des Katharinen-Hospitals, sowie Kristine Doll-Müller von der Kreisstadt Unna.

Das Jugendamt der Stadt Unna sowie das Katharinen-Hospital bieten der Mutter sehr gerne an, sich telefonisch mit dem Krankenhaus (Pflegedirektor Ralf Effmert: 0170-7686916) oder dem Jugendamt (Kristine Doll-Müller: Tel. 02303 / 103-572) in Verbindung zu setzen. „Auch wenn sie sich meldet, gibt es die Möglichkeit anonym zu bleiben“, betonen beide. Aber in einem Gespräch könnten viele Fragen geklärt und gegebenenfalls Hilfsangebote gemacht werden. Eine Perspektive könnte das Aufwachsen in einer Adoptivfamilie sein. „Auch können wir der Mutter medizinische Hilfe anbieten, wenn diese vielleicht nach einer Geburt ohne Begleitung notwendig wäre.“

Für das kleine Mädchen sollte sehr bald ein Lebensort gefunden werden, an dem sie auf Dauer verbleiben kann. Je länger sie in der Bereitschaftspflegefamilie verbleibt, umso intensiver entsteht eine Bindung zu dieser Familie und umso heftiger wird der Bindungsabbruch sein, wenn sie die Familie wechselt.

Aus diesem Grund bittet das Krankenhaus oder das Jugendamt die Mutter, sich bis zum 22.05.2020 zu melden. Die Frist endet um 12.00 Uhr. Danach wird das Mädchen in eine Adoptivfamilie vermittelt.

Im Babyfenster des Katharinen-Hospitals sind seit dem Bestehen (seit 2002) nunmehr zwölf Kinder in Sicherheit abgegeben worden.