06-05-2021 Aktuelle Corona-Regelungen

Die "Bundesnotbremse" erfordert derzeit erneut einige Anpassungen in den Corona-Regelungen im St. Elisabeth.

Liebe Angehörige und Besucher unserer Einrichtung,

die „Bundesnotbremse“ hat nun auch Auswirkungen auf die Besucherregelungen in den Pflegeeinrichtungen im Kreis Soest. Aufgrund des aktuellen 7-Tages- Inzidenzwertes von über 100 im Kreis Soest gelten die Regelungen des § 28b Infektionsschutzgesetz (IfSG). Die sonst anzuwendende Allgemeinverfügung für vollstationäre Einrichtungen in NRW (CoronaAVEinrichtungen) tritt bis zum Erreichen einer 7–Tage-Inzidenz von unter 100 in den Hintergrund.

Daraus ergeben sich folgende Regelungen:

Jede Bewohnerin / jeder Bewohner darf somit

  • bei einer 7-Tage-Inzidenz im Kreis Soest von über 100 zeitgleich nur eine Person und zu dem Haushalt gehörende Kinder bis zum 14. Lebensjahr empfangen.

    (Inkrafttreten: Wenn die 7-Tages-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 ist, tritt diese Regelung am übernächsten Tag in Kraft.)

  • bei einer 7-Tage-Inzidenz im Kreis Soest von unter 100 zeitgleich max. 5 Besucher aus zwei Hausständen empfangen. Kinder bis zum 14. Lebensjahr werden bei der Berechnung der Personenzahl nicht mitgezählt.

(Inkrafttreten: Wenn die 7-Tages-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 ist, tritt diese Regelung am übernächsten Tag in Kraft.)

 

Wir sind an die Regelungen gebunden. Dies wurde uns sowohl vom Gesundheitsministerium NRW als auch von der WTG-Behörde des Kreises Soest mitgeteilt.

 

Zum Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner wie auch zu Ihrem Schutz beachten Sie zudem bitte die weiteren, Ihnen sicherlich bereits bekannten Regelungen:

  • Vor jedem Besuch muss ein Registrierungs- und Symptomfragebogen vollständig und lesbar ausgefüllt werden.

  • Zudem wird die Körpertemperatur gemessen und zu den angegeben Testzeiten ein PoC-Antigen-Test auf SARS-CoV-2 (Schnelltest) angeboten.

    Möglich ist auch die Vorlage eines Nachweises über einen tagesaktuellen negativen PoC-Antigen-Test (Schnelltest) von einer amtlich registrierten Teststelle.

     

     

     

Registrierungs- und Testzeiten:

Montag bis Sonntag

  9:00 – 11:00 Uhr

14:30 – 17:00 Uhr

 

  • Ein Besuch ist nur möglich, wenn

    • Sie den o.g. Fragebogen wahrheitsgemäß ausfüllen und sich aus den Antworten keine Auffälligkeiten ergeben, die auf eine COVID-19-Infektion hindeuten.

    • Ihre Körpertemperatur unter 37,5°C ist.

    • der tagesaktuelle PoC-Antigen-Test (Schnelltest) negativ ist.

    • Sie die Hygieneregeln (siehe unten) zuverlässig einhalten.

       

      Wenn Sie sich vor einem Besuch in unserer Einrichtung testen lassen, gelten folgende Regelungen:

  • Ein negatives Testergebnis gilt nur für den Besuchstag und nur innerhalb unserer Einrichtung. Da wir keine amtlich registrierte Teststelle sind, händigen wir keine Kopien des ausgefüllten Testformulars aus. Auch das Abfotografieren des Testformulars oder des ausgewerteten Tests ist nicht gestattet.

  • Bitte warten Sie nach Durchführung des Tests und bis zum Vorliegen des Testergebnisses außerhalb der Einrichtung. Spaziergänge vor der Einrichtung sind erst nach negativer Testung möglich.

  • Auch wenn Sie einen Bewohner draußen vor der Einrichtung  treffen wollen, müssen Sie sich registrieren, screenen und testen lassen. Auch im Außenbereich sind die Hygieneregeln zu beachten (Abstand halten zu anderen Bewohnern, Mitarbeitern und Besuchern, Tragen einer medizinischen Maske).

  • Wir bitten um Verständnis, dass es je nach Besucherzahl zu Wartezeit kommen kann. Zudem wissen wir, dass die Tests ein wenig unangenehm sind, jedoch sind sie gerade in dieser Phase der Pandemie von hoher Bedeutung. Halten Sie die Hygienemaßnahmen zum Schutz der Bewohner und Mitarbeiter, aber auch für sich selbst ein!

     

    Hygieneregeln für Besucher unserer Einrichtung:

  • Führen Sie eine hygienische Händedesinfektion vor und nach dem Besuch durch.

  • Tragen Sie eine medizinische Maske (am besten eine FFP2-Maske) innerhalb und außerhalb der Einrichtung (z.B. Garten) und halten Sie zu anderen Personen einen Abstand von mindestens 1,5 Metern ein.

  • Einhaltung der Nies- und Hustenetikette

  • Aufzüge dürfen mit maximal drei zusammengehörenden Personen eines Wohnbereichs genutzt werden.

  • Besuche innerhalb der Einrichtung finden ausschließlich in den Zimmern der Bewohner statt; Spaziergänge auf den Fluren oder über andere Wohnbereiche sind nicht erlaubt.

  • Wenn Sie gemeinsam mit einem Bewohner einen Spaziergang ins Dorf unternehmen: Vermeiden Sie Besuche an Orten, wo größere Menschenansammlungen zu erwarten sind.

  • Unsere Cafeteria bleibt für Besucher weiterhin geschlossen.

  • Beachten Sie die die Aushänge im Eingangsbereich, auf den Wohnbereichen und ggf. an den Türen der Bewohnerzimmer. Bei Fragen wenden Sie sich an das Personal.

  • Bewohner dürfen die Einrichtung nach Absprache täglich verlassen. Die Regeln der jeweils aktuellen Coronaschutzverordnung sind zu beachten. Nach der Rückkehr und 3 Tage danach müssen sich diese Bewohner einem PoC-Antigen-Test auf SARS-CoV-2 unterziehen, wenn ein Kontakt mit einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person nicht ausgeschlossen werden kann.

     

    Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung

    Mit herzlichen Grüßen

    Ihr Team des St. Elisabeth  Wohn- und Pflegeheims

v