1000 ehrenamtliche Stunden

Ein Jahr - 1000 Stunden ehrenamtliche Arbeit: Das Projekt „Grüne Damen“ im Mariannen- Hospital Werl hat sich mehr als bewährt. Vor genau einem Jahr ist die Initiative ins Leben gerufen worden und ist mittlerweile aus dem Alltag im Werler Krankenhaus nicht mehr weg zu denken. 

„Sie sind das offenen Ohr für die Patienten“, unterstreicht dann auch die Pfl egedirektion mit Martin Krampe, Ralf Effmert und Rita Diers, die Bedeutung des ehrenamtlichen Dienstes im Rahmen der kleinen „Geburtstagsfeier“ im Mariannen- Hospital. Mittlerweile engagieren sich 14 Frauen und „unser Quotenmann“ in der Krankenhaus-Hilfe am Mariannen-Hospital, berichtet Brigitte Zeppenfeld, Leiterin der engagierten Gruppe, nicht ohne Stolz. Inzwischen sind die „Grünen Engel“ auch deutlich erkennbar auf den Fluren des Werler Hospitals. Nach einer kleinen Übergangsphase sind die grünen Kittel jetzt das unverkennbare Markenzeichen für die „tolle Truppe“: „Jeder weiß uns nun sofort einzuordnen und kann uns ansprechen.“