Unterstützung für Geburtsstation in Mtoni

Die Geburtsstation in Mtoni liegt uns am Herzen. Daher weisen wir gern auf das Benefizkonzert am 27.9. in Frömern und unseren außergewöhnlichen Gast hin...

Unsere Geburtsstation hat einen weitangereisten Gast: Hebamme für Selestine Bunyuku aus Dar es Salaam in Tansania. Es dauerte nur zwei Tage und schon konnte sie bei ihrem Auslandpraktikum bei einer Geburt in Unna dabei sein. Dietrich Schneider, Vorsitzender des Tansania-Arbeitskreises, ist froh über die Kooperation: „Wir bedanken uns beim Katharinen-Hospital, dass das hier ermöglicht hat und bei allen, die unser Projekt unterstützen.“

Mit dem Projekt spricht Dietrich Schneider die seit drei Jahren bestehende Partnerschaft zwischen dem Evangelischen Kirchenkreis und der Geburtsstation Mtoni an. Bei dem letzten Delegationsbesuch dort war es insbesondere die Anja Wulf, Hebamme am Katharinen-Hospital Unna, die sich für die Entwicklung der Station interessierte und engagierte. Jetzt hat Wulf Gelegenheit, ihrer Kollegin vor Ort in Unna vieles zu zeigen: „Den Umgang mit Geräten und neue Kenntnisse in der Geburtsmedizin zu erlernen, das sind wesentliche Faktoren für die zukünftige Arbeitsweise dort“, so Wulf.

Unser Foto zeigt Selestine Bunyuku (l.), die von Gertrude Kavana (r.), einem Mitglied der Partnergemeinde Frömerns in Dar es Salaam, Temeke, begleitet wird. Sie hat mit Anja Wulf (mitte) den Besuch vorbereitet und ist Ansprechpartnerin für das Projekt vor Ort.

Für die Unterstützung des Projektes Mtoni findet am Freitag, den 27. September um 19 Uhr ein Benefiz-Konzert im Spirit, dem Jugendhaus in der Brauerstraße, in Frömern statt. Die Band “Livingroom“ spielt und der Erlös kommt der Geburtsstation zu Gute. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.