Ausstellung der Soester Malschule im Marienkrankenhaus

Die Soester Malschule stellt im Marienkrankenhaus Soest aus. Viele unterschiedliche Werke, neue Eindrücke, fröhliche Farben - einfach schön anzusehen. Kommen Sie vorbei!

Eine vollmotivierte Elf – die gibt es nicht nur auf dem Fußballplatz. Die Soester Malschule hat eine elfköpfige Erwachsenengruppe, die seit Jahren begeistert ans Werk geht und von Dozent Theo Steins erfolgreich „gecoacht“ wird. Jetzt geht es für die Elf vom „Trainingsgelände“ mitten ins Geschehen: Die Bilder, die in der Soester Malschule entstanden sind, werden im Marienkrankenhaus Soest ausgestellt.

Die meisten der hier gezeigten Arbeiten der „Atelierguppe“ sind in Öl gemalt. Einige Teilnehmer haben nur ein Tröpfchen Farbe zum Malen aufgetragen, andere haben sie pastos auf die Leinwand gespachtelt. Gerade von dieser facettenreichen Art der Gestaltung lebt die Ausstellung im Marienkrankenhaus. „Jedes Mitglied unserer Ateliergruppe hat im Laufe der Jahre seinen eigenen Stil, seine eigene Maltechnik und unterschiedliche Vorlieben in der Motivwahl gefunden“, berichtet Theo Steins. Bei aller Individualität gibt es eine Gemeinsamkeit: „Uns machen Farben froh und ebenso farbenfroh sind unser Werke“, sind sich die Mitglieder der Ateliergruppe einig.

„Unseren Patienten, den Besuchern und Mitarbeitern werden die sehr unterschiedlichen Bilder Freude machen“, ist der kaufmännische Direktor des Marienkrankenhauses, Ingo Fölsing überzeugt. Der Bereich für die Ausstellung wurde vom Team im Hospitalverbund erst kürzlich neu renoviert. Die Teilnehmer der Ateliergruppe sind die ersten, die davon profitieren. Die Ausstellung mit dem Titel „FarbenFROH“ ist bis November dieses Jahres im Marienkrankenhaus zu sehen.

Die Soester Malschule ist bekannt für ihre Arbeit mit Kindern. Zudem ist es ein Anliegen, auch über das Kindesalter hinaus das künstlerische Interesse weiter zu fördern. Aus dieser Idee heraus entstand die Ateliergruppe, die jetzt im Marienkrankenhaus ausstellt. Einige der Mitglieder sind seit nunmehr zehn Jahren dabei. Da die Teilnehmer alle bereits fundierte Vorkenntnisse haben, lässt Theo Steins seine Gruppe sehr selbstbestimmt malen. Jeder kann gleichberechtigt von jedem lernen. „Ich verstehe mich eher als Impulsgeber“, so der Malschuldozent Theo Steins. Zur Inspiration besucht die Gruppe des Öfteren bekannte Maler in ihren Ateliers. Die Vernissage soll Gelegenheit geben, die Gruppe und ihre Arbeit näher kennenzulernen.

Ausstellung „FarbenFROH“
von der Soester Malschule
Foyer Mariengarten im Marienkrankenhaus Soest
bis November 2019