Pollenflug-Vorhersage

Trotz der „Goldenen Oktober-Tage mit viel Sonne und noch angenehm warmen Temperaturen kann die diesjährige Pollensaison als beendet angesehen werden.

Nur noch mäßig hohe Menge an Schimmelpilz-Sporen und vereinzelt Pollen der Brennnessel sind noch zu finden. Pollen von Kräutern oder nach Gräser-Arten sind nicht mehr nachzuweisen und auch nicht mehr relevanter Anzahl zu erwarten, auch wenn die Temperaturen ein weiteres Wachstum prinzipiell begünstigen, Die Pflanzen sind jedoch meist bereist vollständig abgeblüht.

Auch die spät im Jahr blühenden Bäume wie z.B. die Atlas- oder Libanon-Zeder, meist angepflanzt in Parks oder großen Garten-Anlagen, ist meist schon abgeblüht, kann aber lokal für erhebliche Pollen-Mengen sorgen. Allergologisch spielen die Zedern-Pollen jedoch keine relevante Rolle.

Das Pollen-Team des Marienkrankenhauses wird nun etwa bis zum Jahreswechsel die Messtätigkeit einstellen. Je nach Verlauf des Herbstes und des Frühwinters kann es bei milden Wetterlagen bereits im Dezember schon zum ersten Flug von Hasel- und Erlen-Pollen kommen. Wir werden dann früh genug wieder erneut berichten.

Mit freundlichen Grüßen vom Pollen-Team des Marienkrankenhauses